Mitgliederversammlung des Tanz-Centrum Coesfeld:

Vorbereitungen für den Bauantrag laufen

Erster Vorsitzender wurde einstimmig wiedergewählt

Zahlreiche Mitglieder des Tanz-Centrum Coesfeld informierten sich bei der ordentlichen Mitgliederversammlung über den aktuellen Stand des Projektes „Eigene Trainingsstätte". Der erste Vorsitzende Roland Sieg berichtete von den durchgeführten Bohrungen auf dem vorgesehenen Grundstück im Gewerbegebiet zur Festlegung der Lage der Halle. Die Ergebnisse aus der Gründung liegen der Stadt zur Überprüfung des Bebauungsplanes vor. Für die weiteren Vorbereitungen des Bauantrages hat sich der Verein die Unterstützung eines Architekten aus Coesfeld-Lette zugesichert. Hartwin Schleuß der zweite Vorsitzende zeigte Fotos vom Grundstück aus allen Blickwinkeln und 3D Zeichnungen vom zukünftigen Trainingsbetrieb in der neuen Halle. Ein Teil seiner Präsentation war ein virtueller Rundgang durch die neue Trainingsstätte. Die Vorfreude bei den Mitgliedern war deutlich zu spüren. Sie können den Baubeginn, der zunächst für Mai geplant ist, kaum noch erwarten. Die Finanzierungsgespräche mit der Hausbank sind erfolgreich verlaufen und können in den nächsten Tagen zum Abschluss gebracht werden.

Dass der Verein für ausreichend Rücklagen gesorgt hat, zeigte der Kassenbericht des Finanzleiters Erwin Averesch. Besonders erwähnt wurden die am Tag der offenen Tür gesammelten Spenden. Das Publikum war begeistert von dem Programm der Coesfelder Ballnacht, dass nochmals in der randvollen Aula der Freiher-vom-Stein Schule im November letzten Jahres aufgeführt wurde. „Ich war überrascht wie groß das Interesse an der Entwicklung unseres Vereins ist", so Roland Sieg in seinem Jahresrückblick. 

Von steigenden Mitgliederzahlen sprach die Sportwartin Birgit Sieg. „Wir haben in der neuen Einsteigergruppe für Paartänze so viele Anmeldungen gehabt, dass wir die Gruppe trennen mussten." Mittlerweile sind 450 Tänzer und Tänzerinnen aller Altersklassen im Verein aktiv. In dem Bereich Jazzdance für Kinder und Jugendliche gibt es immer noch Wartelisten. Für junge Erwachsene zwischen 17 und 25 Jahre sind sowohl im Paartanz als auch Jazzdance noch freie Plätze zu vergeben. Anmeldungen bei Birgit Sieg unter Tel.: 87126. Für zwei Turnierpaare wurden die Startlizenzen verlängert. In den Klassen D-Latein Hauptgruppe II und Senioren  III D Standard wird das Tanz-Centrum auch im Jahr 2009 vertreten sein.

Nachdem der Vorstand von den rund 60 anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet wurde, standen Wahlen auf der Tagesordnung. Zur Wiederwahl stellten sich der erste Vorsitzende Roland Sieg und der Finanzleiter Erwin Averesch. Beide wurden einstimmig in ihrem Amt für weitere zwei Jahre wiedergewählt. „Ein Ausstieg in dieser Phase des Bauvorhabens wäre undenkbar gewesen", so Erwin Averesch. Ein Wechsel im Vorstand gab es dennoch für den Posten der Pressesprecherin. Sandra Wilde trat aus privaten Gründen zurück. An ihrer Stelle übernimmt Yvonne Pier die Aufgabe den Verein in den Medien zu vertreten. Birgit Sieg bedankte sich im Namen des Vereins mit einem Präsent bei der ehemaligen Pressesprecherin für die in den letzen 4 Jahren geleisteten Vorstandsarbeit. Als Kassenprüferin steht Ingrid Böhl der bereits vor einem Jahr gewählten Hildegard Schröder zur Seite. Als Vertreter wurde Alois Ossing gewählt.

Für Anfang Herbst diesen Jahres kündigt Birgit Sieg eine Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens an, bei der sowohl Paartänzer als auch Gruppen ihre Leistungen zeigen und ein Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold ertanzen können. Als großes Ereignis steht am 14. November die 3.Coesfelder Ballnacht in der Bürgerhalle auf dem Programm, zu der alle tanzbegeisterten Coesfelder herzlich eingeladen sind. 

Vorstand 2009

 

Der neue Vorstand
Hintere Reihe v.l.: Birgit Sieg (Sportwartin), Roland Sieg (1.Vorsitzender), Hartwin Schleuß (2.Vorsitzender),  vordere Reihe v.l.: Yvonne Pier (Pressesprecherin), Erwin Averesch (Finanzleiter), Erika Korten (Schriftführerin). Nicht auf dem Bild: Jugendwartin Dagmar Baumeister.
Foto: Nikolas Baumeister