Drucken

Beim Großturnier „Die Ostsee tanzt“ wurden viele Punkte geholt / 2 Finalteilnahmen

In Bünde und Heiligenhafen haben die Turnierpaare aus Coesfeld sehr erfolgreich getanzt. In der C-Klasse in Bünde starteten Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus. Die beiden schafften es klar ins Finale. Dort lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem späteren Sieger. Nur hauchdünn mussten sie sich geschlagen geben, obwohl sie zwei von vier Tänzen gewonnen haben. Aber der Pokal für den 2. Platz ging nach Coesfeld. Auch für Alfons und Elisabeth Hünteler, die in der B-Klasse tanzten, lief es sehr gut. In der Vor- und Zwischenrunde konnten sie ihr Konkurrenten klar auf Distanz halten und schafften so unangefochten den Einzug ins Finale. Im Finale haben sie sich noch einmal gesteigert und hielten am Ende den Pokal für den dritten Platz in den Händen. Besonders schön daran ist, dass der 3. Platz als Platzierung für den nächsten Aufstieg zählt. Dass zwei Paare aus Coesfeld auf dem Siegertreppchen standen, sorgte für gute Stimmung in Bünde.
Über Ostern fand das Großturnier „Die Ostsee tanzt“ in Heiligenhafen statt. Über 700 Paare haben an diesem Turnier teilgenommen. Unter ihnen waren auch vier Paare aus Coesfeld. Ingrid und Lutz Böhl in der C-Klasse und Elly und Alex Frank in der A-Klasse schafften es bis ins Finale und belegten dort jeweils den 6. Platz. Eine besondere Leistung bei den großen Starterfeldern. In der B-Klasse konnten Elisabeth und Alfons Hünteler und Gudrun und Günter Nagelschmidt viele Aufstiegspunkte in den Turnieren ertanzen. Insgesamt war die Coesfelder Delegation mit dem Abschneiden sehr zufrieden.
Bildunterschrift:


1.    Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus (3.u.4.v.l.) freuen sich über den Pokal

 

 

 

 


2.    Elisabeth und Alfons Hünteler (5.u.6.v.l.) schaffen eine Platzierung für ihren Aufstieg