Geschäftsstelle und Trainingsstätte Öffnungszeiten Kontakt zur Geschäftsstelle
Rottkamp 13, 48653 Coesfeld
Tel.: 02541-888 1217

Montag 14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 09:00 - 12:30 Uhr            

Anreise
gs@tanz-centrum-coesfeld.de

Haben Sie Lust auf Tanzen bekommen? Kein Problem. Nehmen Sie einfach unser Angebot von bis zu drei kostenlosen und unverbindlichen Probestunden in Anspruch.

Sie können an einem Training Ihrer Wahl teilnehmen und die Trainer und Mitglieder der verschiedenen Gruppen persönlich kennenlernen. Also auf, trauen Sie sich! Sie sind in unserem Verein herzlich willkommen!

Noch Fragen? Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Birgit Sieg. Sie beantwortet Ihre Fragen auch gerne per E-Mail. Die Adressen von allen Ansprechpartnern finden Sie in der Rubrik Kontakte.

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular zur Mitgliedschaft herunter. Hier klicken.

Satzung des Tanzsportclubs Tanz-Centrum Coesfeld in Coesfeld, beschlossen auf der Gründungsversammlung am 30.11.2004 in Coesfeld, geändert auf der Mitgliederversammlung am 07.06.2005, dann geändert auf der Mitgliederversammlung am 23.03.2014, zuletzt
geändert auf der Mitgliederversammlung am 22.03.2015

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

1.1 Der Verein führt den Namen Tanz-Centrum Coesfeld e.V. und hat seinen Sitz in Coesfeld. Er ist am 30.11.2004 gegründet worden und ist im Vereinsregister beim Amtsgericht in Coesfeld unter der Nummer 670 eingetragen.

1.2 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten für und gegen den Verein ist Coesfeld.

1.3 Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereins

2.1 Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist insbesondere die Gesundheitsförderung sowie die Förderung des Sports, insbesondere des Tanzsports und der Jugendarbeit.

2.2 Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

2.3 Der Verein erkennt die DSB-Rahmenrichtlinien zur Bekämpfung des Dopings ausdrücklich an und unterwirft sich für seine Mitglieder der Strafgewalt des DTV.

2.4 Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

2.5 Die Inhaber von Vereinsämtern sind ehrenamtlich tätig. Es darf kein Mitglied durch Ausgaben, die dem gesetzten Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Mitgliedschaft

3.1 Mitglied kann jede natürliche Person werden.

3.2 Mitglieder über 16 Jahren haben Stimm- und Wahlrecht.

3.3 Der Verein unterscheidet in der Mitgliedschaft

a) aktive Mitglieder,

b) passive Mitglieder,

c) Ehrenmitglieder und

d) Förderer.

§ 4 Erwerb der Mitgliedschaft

4.1 Der Aufnahmeantrag muss schriftlich an den Vorstand des Vereins gerichtet werden. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

4.2 Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Die Ablehnung muss dem Antragsteller schriftlich mitgeteilt werden.

§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft

5.1 Die Mitgliedschaft endet:

a) mit dem Tode

b) durch den Austritt des Mitglieds und

c) durch den Ausschluss aus dem Verein.

5.2 Der Austritt eines Mitglieds erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand des Vereins. Der Austritt kann unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Wochen zum Quartalsende erklärt werden. Während des Laufs der Kündigungsfrist hat der Austrittswillige die sich aus der bisherigen Mitgliedschaft ergebenen Rechte und Pflichten.

5.3 Über den Ausschluss eines Mitglieds entscheidet der Vorstand. Der Ausschluss kann erfolgen, wenn ein Mitglied gröblich gegen die Interessen des Vereins verstoßen hat. Vor der Beschlussfassung ist dem betreffenden Mitglied Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Der Ausschluss ist dem Mitglied schriftlich mitzuteilen.

5.4 Der Ausschluss eines Mitglieds erfolgt wenn es mit seinen Beitragsverpflichtungen mehr als 3 Monate im Verzug ist und auch nach Mahnung durch eingeschriebenen Brief innerhalb einer weiteren Frist von 14 Tagen nicht gezahlt hat.

5.5 Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche aus der Mitgliedschaft. Der Anspruch des Vereins auf rückständige Beträge bleibt bestehen.

§ 6 Beiträge

6.1 Der Verein erhebt Mitgliedsbeiträge. Er kann Aufnahmegebühren und Umlagen festsetzen.

6.2 Mitgliedsbeiträge, Aufnahmegebühren und Umlagen werden von der Mitgliederversammlung festgelegt.

6.3 Alles Weitere regelt die Beitragsordnung; diese ist nicht Bestandteil der Satzung.

§ 7 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

a) die Mitgliederversammlung

b) der Vorstand.

§ 8 Mitgliederversammlung

8.1 Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins.

8.2 In der Mitgliederversammlung hat jedes anwesende stimmberechtigte Mitglied eine Stimme, Stimmübertragung eines Mitglieds auf ein anderes ist nicht zulässig.

8.3 Die ordentliche Mitgliederversammlung tritt jährlich nach Ablauf des Geschäftsjahres bis spätestens zum 31. März zusammen und wird vom Vorstand mit einer Frist von vierzehn Tagen unter Bekanntgabe der vorläufigen Tagesordnung einberufen. Die Einberufung erfolgt schriftlich per Aushang in der Trainingsstätte. Anträge der Mitglieder sind mindestens 1 Woche vor der Mitgliederversammlung dem Vorstand schriftlich mitzuteilen.

8.4 Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist auf Beschluss des Vorstandes oder auf schriftlichen Antrag von mindestens 1/3 der stimmberichtigten Mitglieder, entsprechend den Bestimmungen für die Einberufung einer ordentlichen Mitgliederversammlung, einzuberufen.

8.5 Der ordentlichen Mitgliederversammlung sind die Berichte des Vorstandes und der Kassenprüfer zu geben und der Haushaltsplan vorzulegen. Die Mitgliederversammlung hat über die Entlastung des Vorstandes zu beschließen, den Haushaltsplan für das kommende Jahr festzulegen, die Mitgliedsbeiträge festzusetzen sowie nach Ablauf der Wahlperiode die Wahl der Vorstandsmitglieder und der Kassenprüfer vorzunehmen.

8.6 Die Mitgliederversammlung entscheidet durch Abstimmungen und Wahlen. Über Anträge beschließt die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit, soweit nicht die Bestimmungen der Satzung eine andere Mehrheit vorschreiben. Für die Feststellung der Stimmenmehrheit ist allein das Verhältnis der abgegebenen Ja- zu den Nein-Stimmen maßgebend. Stimmenthaltungen und ungültig abgegebene Stimmen bleiben außer Betracht. Bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt.

8.7 Abstimmungen und Wahlen sind offen oder auf Antrag geheim durchzuführen. Gewählt werden kann nur, wer auf der Mitgliederversammlung anwesend ist oder eine schriftliche Erklärung über die Annahme des Amtes abgegeben hat. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereinigt. Wird eine solche Mehrheit beim Wahlgang nicht erreicht, findet zwischen den beiden Bewerbern mit den meisten Stimmen eine Stichwahl statt; besteht danach Stimmengleichheit, entscheidet das Los.

8.8 Satzungsänderungen können von der Mitgliederversammlung nur mit einer Stimmenmehrheit von zwei Dritteln der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

8.9 Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind zu protokollieren. Das Protokoll ist vom Versammlungsleiter und von einem weiteren Vorstandsmitglied zu unterzeichnen.

§ 9 Vorstand

9.1 Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Finanzleiter, dem stellvertretenden Finanzleiter (nicht stimmberechtigt), dem Geschäftsführer, dem Pressesprecher, dem Sportwart und dem Jugendwart. Die Mitglieder des Vorstandes üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Sie werden auf zwei Jahre von der ordentlichen Mitgliederversammlung gewählt; ihre Wiederwahl ist zulässig.

9.2 Vorstandsmitglied kann jedes ordentliche oder Ehrenmitglied des Vereins werden, wenn es das 18. Lebensjahr vollendet hat.

9.3 Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins, berichtet der Mitgliederversammlung, unterbreitet ihr den Haushaltsplan und leitet die Mitgliederversammlung.

9.4 Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende, der Finanzleiter und der Sportwart. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Jeweils 2 Mitglieder des Vorstandes sind gemeinschaftlich vertretungsberechtigt.

9.5 Die Vorstandsmitglieder können jederzeit durch Mehrheitsbeschluss der Mitgliederversammlung abberufen werden.

9.6 Im Falle des Ausscheidens eines Vorstandsmitgliedes ergänzt sich der Vorstand durch Zuwahl, die von der nächsten Mitgliederversammlung bestätigt werden muss.

9.7 Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit entsprechend § 8, Ziffer 6; er beschließt verbindlich mit einer Stimmenzahl von mindestens vier Vorstandmitgliedern.

§ 10 Kassenprüfer

Die ordentliche Mitgliederversammlung wählt auf die Dauer von zwei Jahren zwei Kassenprüfer. Diese haben die Kasse mindestens einmal im Laufe eines Jahres zu prüfen. Sie prüfen den Jahresabschluss und berichten an die nächste Mitgliederversammlung.

§ 11 Verbindlichkeiten von Ordnungen des Deutschen Tanzsportverbandes e.V.

11.1 Für alle Mitglieder des Vereins sind die

a) Turnier- und Sportordnung

b) Jugendordnung

c) Verbandsgerichtsordnung

in ihrer jeweils geltenden Fassung unmittelbar verbindlich.

11.2 Die vorgenannten Ordnungen sind nicht Bestandteil dieser Satzung.

§ 12 Auflösung des Vereins

Über die Auflösung des Vereins beschließt eine eigens zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von ¾ der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Bürgerstiftung Coesfeld (Stiftungsverzeichnis Land NRW: Ordnungsnummer 21.13-C 9), die es unmittelbar und ausschließlich für die Gesundheitsförderung sowie die Förderung des Sports, insbesondere des Tanzsports und der Jugendarbeit, zu verwenden hat. Die Verwendung darf erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden.

§ 13 Inkrafttreten

Diese Satzung tritt nach der Verabschiedung durch die Mitgliederversammlung am 22.03.2015 in Kraft.

Beitragsstruktur des Tanz-Centrum Coesfeld

Stand 01.01.2011

Personenkreis Grundbeitrag Gruppenbeitrag1 Gruppenbeitrag
jede weitere Gruppe
Höchstbeitrag
Kinder / Jugendliche 6,00 € 3,00 € 1,00 € 10,00 €
Erwachsene bis 25 Jahren
die sich in Ausbildung befinden
8,00 € 3,00 € 2,50 € 13,00 €
Wehrdienst- bzw. Zivildienstleistende  8,00 €  3,00 €  2,50 €  13,00 €
Erwachsene 15,00 € 5,00€ 2,50€ 25,00€
Passive und fördernde Mitglieder 7,50 € -/- -/- 7,50€
Familienbeitrag -/- -/- -/- 45,00€

 

Kursgebühren

Die Höhe der Kursgebühren und Beiträge für Sondertraining werden im Einzelfall durch Vorstandsbeschluss festgelegt.

Beitragspflicht

Die Beitragspflicht beginnt mit dem 01. des Folgemonats der erstmaligen Trainingsteilnahme. Das dreimalige Schnuppertraining zählt dabei mit!

Beispiel: erstmaliges Schnuppertraining am 20.01., nach dreimaligem Schnuppertraining Entscheidung zur Mitgliedschaft, Beginn der Mitgliedschaft 01.02.!

Bei Beginn der Mitgliedschaft während eines Quartals wird der Beitrag mit dem nächstfolgenden Quartalsbeitrag eingezogen.

Zahlungsweise

Der Beitrag wird per SEPA-Lastschriftverfahren quartalsweise eingezogen. Der Beitragseinzug erfolgt im Voraus zum Anfang der Monate Januar, April, Juli und Oktober.

Kündigung

Die Kündigung der Mitgliedschaft erfolgt durch schriftliche Erklärung an folgende Adresse: Tanz-Centrum Coesfeld, Waldstraße 16, 48653 Coesfeld. Die Kündigung kann unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Wochen zum Quartalsende erklärt werden. Während des Laufs der Kündigungsfrist hat der Austrittswillige die sich aus der bisherigen Mitgliedschaft ergebenden Rechte und Pflichten. Schriftliche Kündigungsbestätigungen werden nicht erteilt. Sofern gewünscht kann diese per E-Mail übermittelt werden. Dazu wird die entsprechende E-Mail-Adresse benötigt.

01.12.2011
Einführung einer Breitensport-Turniergruppe

Beginn 01.12.2011 Das Angebot dieser im Dezember 2011 eingerichteten Gruppe richtet sich insbesondere an Breitensportler, die sich für Turniere vorbereiten.
Trainer: Birgit und Roland Sieg

Juli 2011
Abnahme des Tanzsportabzeichens

Insgesamt zeigten 105 Teilnehmer hervorragende Leistungen. 31 Einzelpaare und zwei Gruppen aus dem Jugendbereich haben das Tanzsportabzeichen erworben. Beim Tanzen wurde insbesondere auf das Taktgefühl, die Balance und die Schrittausführungen der Tänzerinnen und Tänzer geachtet. Durch die Unterstützung der Gäste und Vereinsmitglieder legte sich schnell die Nervosität. Viel Applaus erhielten auch die Jugendlichen für die Vorführung ihrer Gruppentänze. Am Ende des Tages erhielten alle Teilnehmer ihr Tanzsportabzeichen in Bronze, Silber, Gold oder Gold mit Kranz. Frau Pladek-Stille verabschiedete die Gäste und Teilnehmer: „Wir haben heute tolle tänzerische Leistungen gesehen. Besonders schön ist es, das es dem Tanz-Centrum mit dieser Veranstaltung wieder gelungen ist, die Aktivitäten im Breitensport mit dem Gedanken einer gewissen Leistungsorientierung zu verbinden und dabei den Spaß am Tanzen im Vordergrund zu lassen. Machen Sie weiter so."

Juni 2011
Erster Seniorennachmittag

Bei Kaffee und Kuchen trafen sich in der letzten Woche 25 Seniorinnen und Senioren des Tanz-Centrums Coesfeld im Clubraum der Tanzhalle. Die Idee dazu entstand am Tag zur Ehrung der Jubilare, sobald die Halle fertig ist, sich die neuen Räumlichkeiten anzusehen. Mit Bildervortrag zu den Baumaßnahmen und einer Führung endete der gelungene Nachmittag.

Der Vorstand plant, den Senioren-Nachmittag künftig regelmäßig stattfinden zu lassen.

Juni 2011
Erster Abschlußball nach erfolgreichem Tanzkurs für Jugendliche

Was wäre ein Tanzkurs ohne Abschlussball? Den Tanzkurs im festlichen Rahmen beschließen und zeigen,was man gelernt hat - diesen Höhepunkt erlebten die Tanzschülerinnen und Tanzschüler des Tanz-Centrums Coesfeld unter der Leitung von Birgit und Roland Sieg am letzten Freitag.

In acht Stunden erlernten die Jugendlichen die Grundkenntnisse von Walzer, Tango, Cha Cha Cha,
Rumba, Jive und Disco-Fox. Und das mit beachtlichem Erfolg!

Das Rahmenprogramm gestalteten die Funky Angels ( Jazz-Dance ), die Flying Shadows (Modern Dance ) , Yvonne Pier und Sebastian Fichtner ( Latein ) sowie die Formationsgruppe (Standard/Latein ) um einen Überblick der möglichen Angebote im Tanz-Centrum zu geben.

Für die passende Musik sorgte während des ganzen Abends DJ Michael Ahn. "Die Tanzhalle bietet genau
den richtigen Rahmen für den Abschlussball.", so eine Tanzschülerin. In entspannter Atmosphäre haben
Eltern und Schüler einen sehr schönen Abend beim Tanz erlebt.


19.12.2010
Weihnachtsfeier der Jugendgruppen

Mit Super Stimmung feierten die Kinder und Jugendlichen des Tanz-Centrums ihre Weihnachtsfeier mit allen Aktiven auf der Tanzfläche, als es hieß "Auf die Mützen, fertig und los!". Zuvor zeigten sie ihren Eltern und Großeltern einen bunten Mix aus aktuellen Tänzen und extra einstudierten Choreografien zu bekannten Weihnachtstiteln. Die begeisterten Familien unterstützten die Nachwuchstalente mit jubeln und klatschen, die Halle war bis auf den letzten Platz besetzt.

14.11.2010
Eröffnungsfeier der eigenen Tanzhalle

03.10.2010
Abnahme des Tanzsportabzeichens

Das Tanz-Centrum Coesfeld e.V. veranstaltete am Sonntag die DTSA-Abnahme zum ersten Mal in ihrem eigenen Zuhause. Die Halle war bis auf den letzten Stuhl besetzt, als die Sportwartin Birgit Sieg die Aktiven und Gäste begrüßte. Mit 126 Prüflingen wurde die bisher höchste Teilnehmerzahl erreicht. Als Höhepunkt der Veranstaltung stellten sich die Turnierpaare den kritischen Blicken der Prüfer. Helmut und Magdalena Zumbült bereits zum neunten Mal. Die erfahrenen Turniertänzer überzeugten mit ihrer gelassenen Ausstrahlung und ernteten viel Beifall für ihr Können. Eine wunderbare Verbindung zwischen Leistungs- und Breitensport. Am Ende des Tages erhielten alle Teilnehmer ihr Tanzsportabzeichen in Bronze, Silber, Gold oder Gold mit Kranz. Bislang wurde die Abnahme nur alle zwei Jahre durchgeführt. In der eigenen Halle soll das Tanzsportabzeichen nun jedes Jahr abgenommen werden.

14.06.2010
Das Tanz Centrum zieht in die neue Halle ein

Es ist soweit“, freut sich der Vorstand des Tanz-Centrum Coesfelds „ Wir ziehen um!“. Das Training kann in die eigene Halle im Rottkamp (neben der Feuerwehr, direkt am Wendekreis) verlegt werden.

Ab Montag, den 14. Juni findet das Training für alle Gruppen in der neuen Vereinsstätte zu den gewohnten Trainingszeiten statt. Dank der vielen engagierten Helfer ist der Hallenausbau in seinen letzten Zügen. Vor zwei Wochen wurde die wichtigste Baumaßnahme abgeschlossen: die Tänzer (-innen) verlegten in Eigenleistung das Parkett. Die anderen Bereiche wie Clubraum und Umkleiden können erst nach den Sommerferien in vollem Umfang genutzt werden.

März 2010
Mitgliederversammlung des Tanz-Centrum Coesfeld
Umzug in die eigene Halle noch vor den Sommerferien 

Der Vorstand des Tanz-Centrum Coesfeld berichtete auf der Mitgliederversammlung in seinem Jahresrückblick vor allem über die Entwicklung der Bauarbeiten in der neuen Halle. Die Fertigstellung der Halle ist soweit fortgeschritten, dass etwa Ende Juni mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten zu rechnen ist.

Das Standardturnierpaar Alois und Ingrid Ossing hat den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse geschafft, die Lizenzen zur Durchführung eines Sportturniers wurden verlängert. Gleich mehrere Mitglieder haben den Gruppenhelferschein erworben und zwei weitere Jugendliche aus den eigenen Reihen haben sich für den Übungsleiterschein angemeldet. 

Nach Vorlage des Kassenberichtes 2009 und dem neuen Haushaltsplan für 2010 wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bei den anstehenden Wahlen haben sich folgende Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl gestellt. Einstimmig gewählt wurden Hartwin Schleuß zum zweiten Vorsitzenden, Birgit Sieg zur Sportwartin, Erika Korten zur Schriftführerin und Silke Wirtz zur Jugendwartin.

14.11.2009
3.Coesfelder Ballnacht

Einmal in eleganter Abendkleidung über den roten Teppich im Lichterglanz den Saal betreten. Das Tanz-Centrum Coesfeld hat in seiner dritten Coesfelder Ballnacht diesen Traum wahr gemacht, als es hieß: Bienvenue und herzlich willkommen zu einer Nacht am Broadway.

08.11.2009
Das Tanz-Centrum feiert Richtfest

Alle interessierten Bürger hatten die Gelegenheit sich die 20 mal 40 Meter große Halle näher anzusehen.Der Vorstand und der Bauausschuss berichteten über die bisherigen Bauarbeiten und erläuterten die weitere Ausgestaltung. Ebenso stand der Architekt für Detailfragen rund um den Bau zur Verfügung. Die Mitglieder standen dicht gedrängt um die aufgestellten Pläne herum und tauschten sich angeregt aus. Die einzelnen Bauphasen waren als Fotostrecke in der sonst noch leeren Halle aufgehängt und konnten von allen Anwesenden angesehen werden. 

November 2009
Tanz Centrum Coesfeld ehrt Jubiläumsmitglieder

Das Tanz Centrum Coesfeld ehrte im Rahmen einer Feierstunde acht Gründungsmitglieder, die vor 40 Jahren mit dem Tanzsport in Coesfeld begonnen haben. Der Vorstand begrüßte Ernst Borgert, Christa Sieg, Elisabeth und Hubert Wessels, Inge und Willi Hunke, Mechtild und Erwin Averesch mit einem Glas Sekt im Kaminzimmer der Gaststätte „Zum Coesfelder Berg". Roland Sieg bedankte sich mehrfach für das Engagement und die Treue und Unterstützung im neuen Verein. Die Jubilare bekamen eine Urkunde und ein Präsent vom Vorstand überreicht und nahmen erneut Aufstellung für ein Gruppenfoto. Im inoffiziellen Teil des Abends erfreute sich die gemütliche Runde gemeinsam an den Erinnerungen der früheren Zeiten.   

August 2009
Erster Spatenstich am Dreischkamp

Gut 20 Mitglieder sind zum ersten Spatenstich gekommen und sehen, wie Vertreter des Vereins und der Sparkasse Westmünsterland als Finanzpartner gemeinsam mit Bürgermeister Heinz Öhmann am knochentrockenen Boden scheitern. Gerade mal ein paar Zentimeter Erde lassen sich bewegen – und stehen als Zeichen dafür, dass sich hier in den nächsten Wochen sehr viel bewegen wird.

März 2009
Mitgliederversammlung des Tanz-Centrum Coesfeld

Vorbereitungen für den Bauantrag laufen / Erster Vorsitzender wurde einstimmig wiedergewählt

Zahlreiche Mitglieder des Tanz-Centrum Coesfeld informierten sich bei der ordentlichen Mitgliederversammlung über den aktuellen Stand des Projektes „Eigene Trainingsstätte". Dass der Verein für ausreichend Rücklagen gesorgt hat, zeigte der Kassenbericht des Finanzleiters Erwin Averesch.

Von steigenden Mitgliederzahlen sprach die Sportwartin Birgit Sieg. „Wir haben in der neuen Einsteigergruppe für Paartänze so viele Anmeldungen gehabt, dass wir die Gruppe trennen mussten." Mittlerweile sind 450 Tänzer und Tänzerinnen aller Altersklassen im Verein aktiv. Für zwei Turnierpaare wurden die Startlizenzen verlängert. In den Klassen D-Latein Hauptgruppe II und Senioren  III D Standard wird das Tanz-Centrum auch im Jahr 2009 vertreten sein. 

Der neue Vorstand
Hintere Reihe v.l.: Birgit Sieg (Sportwartin), Roland Sieg (1.Vorsitzender), Hartwin Schleuß (2.Vorsitzender),  vordere Reihe v.l.: Yvonne Pier (Pressesprecherin), Erwin Averesch (Finanzleiter), Erika Korten (Schriftführerin). Nicht auf dem Bild: Jugendwartin Dagmar Baumeister.

9.12.2008
Weihnachtsfeier der Jugendgruppen

In der Aula der Freiherr-vom-Stein-Realschule zeigten dem Nikolaus über 90 Nachwuchstänzer, was sie während des vergangenen Jahres gelernt haben. Als Dankeschön erhielten sie Schokoladentüten. Für die Eltern und Großeltern der Kinder hatten die Gruppenleiterinnen eine Cafeteria vorbereitet. Wir hatten alle viel Spaß, freut sich Silke Wirtz über eine stimmige Weihnachtsfeier, die in diesem Rahmen zum zweiten Mal stattfand. 

09.11.2008
Tag der offenen Tür zur Vorstellung der ersten Hallenpläne

Hunderte Besucher kamen am Sonntag in die Aula der Freiherr vom Stein Realschule, um sich über die Arbeit des Coesfelder Tanzsportvereins und insbesondere über die Planungen für die eigene Trainingsstätte im Dreischkamp zu informieren.

Auf zahlreichen Stellwänden und im persönlichen Gespräch mit den Vorstandsmitgliedern wurde der Verein präsentiert, wurden Menschen für den Tanzsport begeistert und aufgefordert, den Bau einer eigenen „Tanzhalle" zu unterstützen. Auch die attraktiven Spendenaktionen, wie z.B. der Erwerb einer Granit-Tafel, die in Bronze, Silber oder Gold mit dem Namen des Spenders graviert wird, kamen sowohl bei den Mitgliedern als auch bei den Gästen sehr gut an. Über 1000€ Spenden für die eigene Trainingsstätte sind an dem Tag zusammen gekommen.

Für das Rahmenprogramm sorgten Tanzdarbietungen aus verschiedenen Abteilungen und Altersgruppen, die vielen bereits von der zweiten Coesfelder Ballnacht bekannt waren. 

17.05.2008
2. Coesfelder Ballnacht

02.03.2008
Abnahme des Tanzsportabzeichens

Wie bei „Deutschland sucht den Superstar“ mussten sich die 30 Erwachsenen- und Jugendpaare sowie 59 Kinder und Jugendliche des Tanz-Centrums Coesfeld gefühlt haben: Am vergangenen Sonntag stellten sie sich der Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) und erhielten von den Juroren Roland Sieg und Birgit Sieg ein persönliches Feed-back zu ihrer Leistung auf dem Parkett. Die Veranstaltung fand in den Räumlichkeiten der Stadtwerke Coesfeld statt.

06.05.2007
Erfolg beim Turnier

Yvonne Pier und Sebastian Fichtner vom Tanz-Centrum Coesfeld erreichten auf ihrem 3. Turnier bereits einen Treppchenplatz. Beim Turnier der Hauptgruppe D-Latein in Greven ertanzten sie sich in einem starken Feld den 3. Platz und fügten den bisherigen guten Ergebnissen ein Highlight hinzu. 

19.03.2007
Mitgliederversammlung des Tanz-Centrum-Coesfeld

Roland Sieg für zwei weitere Jahre zum Vorsitzenden gewählt Gespräche über Stadthalle wieder aufgenommen

Einstimmig wählten die Mitglieder des Tanz-Centrums Coesfeld Roland Sieg für zwei weitere Jahre zum Vorsitzenden. Bestätigt wurde auch Sandra Wilde als Pressesprecherin des Vereins. Erwin Averesch ist neuer Finanzleiter, nachdem Meik Baumeister aus beruflichen Gründen nicht zur Wiederwahl stand.
In seinem Jahresbericht brachte Roland Sieg die rund 80 erschienenen Mitglieder auf den aktuellen Stand zum Thema eigenes Clubhaus.
Die Mitgliederzahlen sind durch Erweiterung des Angebots im Jugendbereich von 215 Mitglieder auf 365 am 19. März 2007 gestiegen. Die positive Mitgliederentwicklung, aber auch die vor einem Jahr beschlossene Beitragserhöhung, mit der Eigenkapital für eine eigene Vereinsstätte geschaffen wird, führten im Wesentlichen zu einem Plus in der Vereinskasse.

Der aktuelle Vorstand des Tanz-Centrums Coesfeld (v. l.): Erwin Averesch (Finanzleiter), Dagmar Baumeister (Jugendwartin), Margret Entrup (Kassenprüferin), Dr. Frank Bregulla (stellv. Vorsitzender), Walter Schlamminger (Kassenprüfer), Birgit Sieg (Sportwartin), Erika Korten (Schriftführerin, vorne), Sandra Wilde (Pressesprecherin), Roland Sieg (Vorsitzender) 

29.10.2006
Erstes Tanzsportturnier im Tanz-Centrum

Am Sonntag richtet das Tanz-Centrum Coesfeld ein Tanzsportturnier in der Aula der Freiherr-vom-Stein-Schule aus. Auf dem Pogramm stehen sowohl Standard- als auch Lateinamerikanische Tänze! An den Start gehen wird auch das clubeigene Turnierpaar Helmut und Magdalene Zumbült in der Startklasse Sen. III S!

06.05.2006
Tanz-Centrum Coesfeld veranstaltet 1. Coesfelder Ballnacht

Eine rauschende Ballnacht erlebten am 6. Mai 2006 rund 330 Gäste in festlicher Abendgarderobe in der Stadthalle in Coesfeld. „Die 1. Coesfelder Ballnacht war ein voller Erfolg“, resümierten Helmut Zumbült, Anke Duttmann und Yvonne Pier, die das Event vorbereitet haben.
„Tanzen verbindet – ein Abend zum Tanzen, Zuschauen und geselligen Beisammensein“ lautete das Motto des Abends. Vereinsmitglieder, aber auch viele Ballgäste aus Coesfeld und Umgebung, die sich über die Freude am Tanzen mit dem Tanz-Centrum Coesfeld verbunden fühlen, genossen ein Showprogramm, das unterschiedliche Gruppen aus verschiedenen Vereinen und Institutionen gemeinsam gestalteten. 

28.03.2006
Mitgliederversammlung des Tanz-Centrums Coesfeld

Eine wichtige Entscheidung für die weitere Entwicklung trafen die Mitglieder des Tanz-Centrums Coesfeld e. V. bei ihrer zweiten ordentlichen Mitgliederversammlung seit der Vereinsgründung. Sie gaben dem Vorstand grünes Licht, damit er verbindliche Verhandlungen für ein eigenes Clubhaus führen kann.

Die Mitgliederzahl stieg von 215 Mitgliedern, die der damaligen Tanzsportabteilung des Raspo angehörten, auf 312 an.

Auch Wahlen standen auf der langen Tagesordnung: Einstimmig wiedergewählt wurden Dr. Frank Bregulla als stellvertretender Vorsitzender, Birgit Sieg als Sportwartin, Erika Korten als Schriftführerin und Dagmar Baumeister als Jugendwartin. Für Kassenprüfer Rüdiger Ahrens wurde Margret Entrup zur Nachfolgerin gewählt, die ebenfalls alle Stimmen erhielt. 

12.03.2006
Abnahme des Tanzsportabzeichens

19 Erwachsenen-Paare, 5 Jugend-Paare und zum ersten Mal auch 21 Kinder aus dem Jazzdance Bereich stellten sich erfolgreich der Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA). Unter den kritischen Blicken der Juroren Juliane Pladek-Stille sowie Birgit und Roland Sieg bestanden alle Teilnehmer die Prüfung. Zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste unterstützten die Tänzerinnen und Tänzer auf dem Parkett in den Räumen der Stadtwerke Coesfeld mit Applaus. Schließlich erhielten die erfolgreichen Teilnehmer Urkunden und Abzeichen.

13.12.2005
Tanz-Centrum Coesfeld begrüßt 300. Mitglied

Thomas Reuver ist das 300. Mitglied des Tanz-Centrums Coesfeld. Vereinsvorsitzender Roland Sieg und Vorstandsmitglied Dagmar Baumeister überraschten ihn hierzu nach dem wöchentlichen Training mit einem Blumenstrauß. "Als noch junger Verein freuen wir uns ganz besonders über die wachsende Mitgliederzahl", so Roland Sieg.

Begonnen hatte das Tanz-Centrum nach seiner Gründung im Februar mit einem Mitgliederbestand von 234, der von der Tanzsportabteilung des Rasensports in den neu gegründeten Verein gewechselt war. Durch neue Angebote wie beispielsweise Jazz-Dance stieg die Mitgliederzahl kontinuierlich.

Nach den Herbstferien haben Thomas Reuver und seine Ehefrau Brigitte in der neuen Einsteigergruppe angefangen, um unter der Leitung von Mechtild und Erwin Averesch jeden Donnerstag in der Aula der Freiherr-vom-Stein-Realschule zu tanzen. Nach einer Schnupperphase wurde dann der Anmeldebogen ausgefüllt. "Wir haben eine Freizeitbeschäftigung gesucht, die wir als Paar gemeinsam ausüben können", nennt Thomas Reuver die Motivation für den Vereinsbeitritt. "Außerdem war uns wichtig, sich zu bewegen, aber uns dabei nicht völlig zu verausgaben. Durch das Tanzen verknüpfen wir Sport und Spaß", bringt es der Coesfelder auf den Punkt.

Neben einer guten Mitgliederbasis gehört zu den mittelfristigen Zielen des Vereins ein Vereinsheim zu beziehen. Zurzeit ist der siebenköpfige Bauausschuss auf der Suche nach Möglichkeiten diesen lang gehegten Wunsch zu verwirklichen. "Für den Trainingsbetrieb, interne und öffentliche Veranstaltungen sowie für ein gruppenübergreifendes Miteinander sind passende Räumlichkeiten eine wesentliche Voraussetzung", blickt Roland Sieg nach vorn. Im Moment nutzt das Tanz-Centrum neben der Realschul-Aula den Sitzungssaal im städtischen Liebfrauengebäude für das Training.

03.12.2005

Nachruf

Tanzen und Fritz Sieg – das sind in Coesfeld zwei untrennbare Begriffe. 20 Jahre lang war er Vorsitzender der Tanzsportabteilung des Rasensports und wurde dann 1994 Ehrenvorsitzender. In die Tanzsportabteilung war er zusammen mit seiner Frau Christa bereits 1971 eingetreten und machte in diesen fast 25 Jahren den Tanzsport in Coesfeld zu dem, was er ist. Dem Tanzsport ist er auch nach der Gründung des aus der Tanzsportabteilung hervorgegangenen Tanz-Centrum Coesfeld e. V. verbunden geblieben: So trat er Anfang des Jahres dem neu gegründeten Verein bei und wurde auch hier zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Seine Verbundenheit drückte er nicht zuletzt dadurch aus, dass er der Einladung zum Sektempfang im Juni gerne folgte.

 

Fritz SiegMit Leib und Seele hat sich Fritz Sieg dem Tanzsport verschrieben. In unermüdlicher Arbeit veranstaltete er stets ausverkaufte Galabälle, sorgte für qualifizierte Trainer, tanzte zusammen mit seiner Frau unzählige Turniere und fungierte auch selbst als Turnierleiter und Wertungsrichter – auch für Turniere höherer Klassen. Die Turniere organisierte er gewissenhaft, so dass die Tanzsportabteilung bald im Ruf stand, verlässlicher Ausrichter von Bezirks- und Landesmeisterschaften zu sein. Die Tanzsportabteilung konnte in den 20 Jahren als Fritz Sieg Vorsitzender war, stolz sein auf mehrere Turnierpaare, die es bis in die höchsten Klassen schafften. Dennoch war es ihm stets ein Anliegen, die Mitgliedsbeiträge niedrig zu halten, damit möglichst viele Tanzbegeisterte den Sport ausüben können.

Auch wenn er sportlichen Erfolgen große Bedeutung beimaß, kam bei Fritz Sieg aber auch die Geselligkeit nicht zu kurz: Der Verein veranstaltete regelmäßig Herbstfeste, Maifahrten und andere Familienfeste. Überhaupt wurde Familie bei ihm großgeschrieben. Daher verwundert es nicht, dass seine Leidenschaft für das Tanzen auf seine Kinder Roland und Birgit übersprang und sie ein sehr erfolgreiches Turnierpaar wurden. Zudem ist Roland Sieg Vorsitzender des Tanz-Centrums Coesfeld und Birgit Sieg als Sportwartin ebenfalls im Vorstand des neuen Vereins.

Nicht zuletzt sein Realitätssinn sowie seine direkte Art und die Offenheit für neue Ideen führten dazu, dass der Vorstand auch schon damals ein gutes Team war. Fritz Siegs kurzer Draht zum Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen sorgte dafür, dass die Arbeit der Tanzsportabteilung auch überregional bekannt wurde.

Der Tanzsport in Coesfeld hat Fritz Sieg viel zu verdanken und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Tanz-Centrum Coesfeld e. V.

19.06.2005
Sektempfang des Tanz-Centrum Coesfeld mit tollem Rahmenprogramm

Eine gelungene Mischung aus Tanzdarbietungen, geselliger Unterhaltung und Begrüßungsworten war der Sektempfang des Tanz-Centrums Coesfeld e. V. am vergangenen Sonntag (19.6.2005). Sportwartin Birgit Sieg begrüßte im großen Sitzungssaal im städtischen Liebfrauengebäude die Vereinsmitglieder und Ehrengäste, zu denen auch Bürgermeister Heinz Öhmann zählte. Seit Mai steht dem Tanz-Centrum neben der Aula in der Freiherr-vom-Stein-Realschule mit dem Ratssaal ein weiterer Raum für das Training zur Verfügung. Erste Kontakte mit der Stadt Coesfeld hatte Franz-Josef Bensberg vom Rasensport geknüpft als ein Großteil der jetzigen Mitglieder des Tanz-Centrums noch zur Tanzsportabteilung des Rasensports gehörte. Birgit Sieg freute sich deshalb ganz besonders, dass der stellvertretende Raspo-Geschäftsführer der Einladung zum Sektempfang gefolgt war.

"Vor allem die sechs neu hinzugekommenen Gruppen nutzen den von der Stadt gemieteten Ratssaal", erläuterte Birgit Sieg. "Die zusätzliche Trainingsstätte ist wichtig für uns - schließlich sind wir 240 Mitglieder stark!" Wenn in Kürze die Mitglieder der neuen Gruppen offiziell ihren Beitritt erklären, rechnet das Tanz-Centrum mit rund 300 Mitgliedern. Birgit Siegs Dank galt aber nicht nur der Stadt Coesfeld für die Räume, sondern allen, die sich in der turbulenten Gründungsphase mit Rat und Tat eingebracht haben.

Bürgermeister Heinz Öhmann bekannte in seinem Grußwort, dass er durch Tanzkurse selbst festgestellt habe, wie wertvoll der Tanzsport ist. "Beim Tanzen müssen sich beide Partner abstimmen, um gut zu harmonieren. Damit haben sie nicht nur selbst Freude beim Tanzen, sondern erfreuen auch die Anderen, die dem Tanzpaar zusehen", hob der Bürgermeister hervor. Weil unter den Tänzern auch viele Jugendliche seien, leiste die Stadt Coesfeld mit der Vermietung des Ratssaals einen wichtigen Beitrag zur Jugendarbeit.

Für den Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen sprach Horst Westermann unterstützende Worte. "Ich drücke die Daumen, dass das Ziel des Vereins, einmal eigene Räumlichkeiten zu haben, verwirklicht werden kann", machte Westermann den Mitgliedern Mut. Die Tanzsportabteilung beziehungsweise nun das Tanz-Centrum sei nach über 30 aktiven Jahren nicht mehr wegzudenken aus dem Turnier- und Breitensport. Westermann lobte das große Engagement der Familie Sieg und bestärkte die Initiative, sich für die unterschiedlichsten Tanzbereiche zu öffnen. "Nur so kann ein Verein bestehen", war seine Überzeugung.

Dirk Burkamp war als Vertreter des Bezirks Westfalen gekommen. Auch er sieht die Entwicklung hin zu einem vielfältigen Tanzangebot als für die Zukunft entscheidend an. Alles, was tanzt, gehört zu uns, laute deshalb die Devise. "Tanzen ist eine universale Sprache, die überall verstanden wird", war eine weitere Botschaft.

Wie zum Beweis dafür, gaben die Orientalische Tanzgruppe, die seit drei Jahren trainierende Jugendgruppe und die Lady-Birds jeweils zwischen den Begrüßungsworten einen ganz unterschiedlichen Einblick in ihr Können. Während die orientalischen Klänge und die Kostüme die Gäste in die Welt von Tausend und einer Nacht eintauchen ließen, heizte die Jugendgruppe dem Publikum durch Samba, ChaChaCha und Jive kräftig ein. Die Lady-Birds unter der Leitung von Anke Duttmann bestachen durch tolle Kostüme und fesselnde Showtanzformationen. Spätestens beim Cancan forderten die Zuschauer eine Zugabe, die sie auch erhielten.

07.06.2005
Neues Logo auf der Mitgliederversammlung am 07.06.2005 beschlossen

Bei der Wahl für ein Vereinslogo fiel das Votum der Mitglieder des Tanz-Centrums Coesfeld eindeutig aus: Ein Großteil der Teilnehmer an der Mitgliederversammlung entschied sich für das Emblem, das Bernard Neuhann, Schüler des Pictorius-Berufskollegs, entworfen hatte. Lediglich zehn gaben ihre Stimme einem der anderen acht Logos. "Wir sind froh, dass die Entscheidung so ausgefallen ist - zumal der jetzt gewählte Entwurf auch im Vorstand der Favorit war", erklärt Roland Sieg, Vorsitzender des Tanz-Centrums.

Die Entscheidung in der Mitgliederversammlung fiel allerdings hiervon völlig frei, denn die Mitglieder erhielten Stimmkarten, auf die sie die Zahl des favorisierten Logos schreiben konnten - darüber waren die neun Vorschläge abgebildet. "Das neue Logo werden wir jetzt zum Beispiel auf Kopfbögen, im Internet, auf Flyern und bei der Plakatgestaltung einsetzen", erläutert Roland Sieg die vielfältige Verwendung. Das Signet zeigt in stilisierter Form ein Tanzpaar im Lichtkegel der Scheinwerfer. Leichte Änderungen zu dem Entwurf wird es voraussichtlich noch bei dem Schriftzug und der Farbe geben.

Einige Teilnehmer diskutierten vor dem "Voting" lebhaft die Bedeutung der einzelnen Logos, denn Ziel soll es schließlich sein, das Tanz-Centrum als Verein für Tänzer aller Altersgruppen und Stilrichtungen bekannt zu machen. "Dass das Ergebnis letztlich recht eindeutig ausfiel, lag sicherlich an der harmonisch beschwingten Form der Darstellung", vermutet Sieg. Der Entwurf entstand im Rahmen der Gestalterausbildung und verbindet durch den tatsächlichen Einsatz Praxis und Theorie auf besondere Weise miteinander.

Durch offiziellen Mitgliederbeschluss wurden außerdem an der Satzung einige redaktionelle Änderungen vorgenommen, die zum Beispiel Vorgaben des Deutschen Tanzsportverbands umsetzen. Da das Tanz-Centrum Coesfeld e. V. nun auch Mitglied im Stadtsportring ist, wurde auf der Versammlung Franz Reuter als Vertreter für dieses Gremium bestimmt.

15.05.2005
Helmut und Magdalene Zumbült steigen in höchste deutsche Amateurklasse auf

Im letzten Jahr waren sie in die A-Klasse der Standardtänze aufgestiegen, jetzt haben sie auch ihr höchstes Ziel erreicht:
Helmut und Magdalene Zumbült aus Coesfeld schafften den Aufstieg in die Senioren-III-Sonderklasse der Standardtänze mit einem dritten Platz auf einem Tanzturnier in Havixbeck. In einem Interview verrät das Ehepaar mehr über den Weg dorthin und die Begeisterung für den Tanzsport.zumbuelt_150505

Frage: Sieben Punkte fehlten vor dem Turnier in Havixbeck noch zum Aufstieg. Waren Sie da nicht sehr nervös?
Helmut Zumbült: Nervös vielleicht weniger, aber auf jeden Fall sehr angespannt, zumal rund 50 Freunde aus dem Tanz-Centrum und aus dem Bekanntenkreis als Zuschauer gekommen waren, um uns zu unterstützen. Dadurch, dass die Vor- und die Zwischenrunden eines Turniers nicht offen, sondern verdeckt gewertet werden, blieb es bis zur Endrunde spannend.

Frage: Seit rund dreizehn Jahren tanzen Sie beide schon zusammen. Haben Sie von Anfang an auf das Ziel hingearbeitet, in die höchste deutsche Amateurklasse aufzusteigen?
Magdalene Zumbült: Nein, überhaupt nicht. Anfangs tanzten wir zunächst in einer Hobbygruppe. Als die damaligen Trainer aufhörten, standen wir vor der Frage, aufzuhören oder im Verein weiter zu machen. Wir entschieden uns für Letzteres, haben uns kontinuierlich hoch gearbeitet und uns durch Rückschläge nicht frustrieren lassen. Mit Roland und Birgit Sieg haben wir sehr kompetente Trainer, so dass wir auch viele Turniere gewannen. Dies hat uns auch zum Weitermachen motiviert. An dieser Stelle möchten wir unseren beiden Trainern herzlich für ihre tolle Arbeit danken.

Frage: Erfordert so ein Erfolg nicht ein hartes Training?
Helmut Zumbült: Ja und nein: Neben dem wöchentlichen Tanzen in einer Breitensportgruppe unseres Clubs absolvieren wir einmal in der Woche ein Leistungstraining und trainieren auch öfter alleine. Familie, andere Hobbys und Reisen sind dabei aber nicht zu kurz gekommen.

Frage: Was bedeutet gemeinsames Tanzen für Sie als Paar?
Magdalene Zumbült: Ich kenne keine andere Sportart, die Mann und Frau in dieser speziellen Ergänzung und Zusammenarbeit miteinander ausüben. Zwar sind die Rollen sehr unterschiedlich, dennoch sind Harmonie und motorische sowie psychische Abstimmung aufeinander die wichtigsten Grundvoraussetzungen für erfolgreiches Tanzen.

Frage: Warum sind Sie bei über 200 Mitgliedern des Tanz-Centrums Coesfeld das einzige Paar, das aktiv ist im Turniertanz?
Helmut Zumbült: Die meisten Mitglieder tanzen ausschließlich in Breitensportgruppen und genießen einfach die gemeinsame Freizeitgestaltung sowie das gesellige Miteinander in der Gruppe. Das kann ich gut verstehen, denn der sportliche Aspekt ist nur einer von mehreren. Für den Verein wäre es sicherlich wünschenswert, wenn sich noch weitere Paare für den Turniersport entschieden.

Frage: Seit einem Jahr leiten Sie beide eine Anfängergruppe im Tanz-Centrum und geben einen Teil Ihres Wissens an andere Paare weiter. Wie gefällt es Ihnen, beim Tanzen auf der Trainerseite zu stehen?
Magdalene Zumbült: Uns macht es sehr viel Spaß, anderen etwas beizubringen und wir freuen uns über jeden Fortschritt der rund fünfzehn Paare.

13.04.2005
"Lady-Birds" tanzen unter dem Dach des Tanz-Centrums Coesfeld

Zu den über 200 Mitgliedern des Tanz-Centrums Coesfeld kommen ab April 13 weitere hinzu. Die Showtanzgruppe "Lady-Birds" tanzt dann unter dem Dach des neu gegründeten Vereins."Wir sind froh, dass die jungen Damen nun bei uns sind. Damit können wir auch nach außen zeigen, dass in unserem Tanz-Centrum die unterschiedlichsten Stilrichtungen gut aufgehoben sind", ist Vorsitzender Roland Sieg begeistert über den Zuwachs.lady-birds

"Außerdem legen wir so den Grundstock dafür, unser Angebot im Jazz-Dance-Bereich zu erweitern", formuliert Roland Sieg eines der nächsten Vereinsziele. Über Einzelheiten zu neuen Angeboten wird der Verein in Kürze noch informieren.Anke Duttmann, Trainerin der Lady-Birds, sieht vor allem als Vorteile, professioneller agieren zu können und flexibel zu sein. "Wir sind gut im Tanz-Centrum Coesfeld aufgehoben, weil wir Potenziale zusammen legen können und mehr Kontakte und Wettkampfmöglichkeiten als bisher haben", ist sie überzeugt. "Das stärkt auch die Identifikation mit dem Tanzen", so die Trainerin. Schon seit mehr als zehn Jahren treten die Lady-Birds auf und sorgen mit abwechslungsreicher Choreographie für tolle Stimmung im Publikum. Das Repertoire reicht von Salsa über Musicalstücke, Swing und Jazz bis hin zum Can Can. Hart geübt wird dafür natürlich auch.

"Einmal in der Woche trainieren wir zwei Stunden. Vor großen Auftritten - wie am 5. März bei den Duisburger Tanztagen - ist es auch mal eine Stunde mehr", verrät Anke Duttmann. Wer Interesse hat, kann bei dieser Veranstaltung als Zuschauer mit dabei sein und sich vom Können der Lady-Birds überzeugen: Los geht's um 19.30 Uhr in der Duisburger Rheinhausen-Halle (www.duisburgertanztage.de).Wer nicht nach Duisburg fahren will, aber neugierig auf das Angebot geworden ist, kann sich auch beim Gründungsempfang des Tanz-Centrums Coesfeld die Showtänze ansehen.

Der genaue Termin und der Ort werden noch bekannt gegeben. Die Lady-Birds tanzen auch bei Geburtstagsfeiern, Betriebsfesten und anderen Veranstaltungen. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 02555/929383 und im Internet unter www.lady-birds.de. Foto: Sandra WildeTanz-Centrum-Vorsitzender Roland Sieg freut sich über die Aufnahmeanträge der Lady-Birds.

 

Tanzen, die schönste Nebensache der Welt

Tanzen ist viel mehr als Bewegung nach Musik!

Tanzen schafft Freude, baut Stress ab, ist gesund für Leib und Seele!

Tanzen verbindet Menschen miteinander! Tanzen ist aktive Wellness!

Das Tanz-Centrum Coesfeld versteht sich als eine Plattform auf der für die Menschen in und um Coesfeld herum das Tanzen in seinen verschiedensten Formen angeboten wird.

Wir möchten alle Altersgruppen ansprechen.

Wie Mediziner und Therapeuten deutlich machen, ist das Tanzen insbesondere in der heutigen Zeit eine ideale Möglichkeit, die Gesundheit zu fördern. Tanzen beansprucht das Gehirn und sämtliche Muskelgruppen auf schonende Art.

Untersuchungen zu Folge sinkt durch regelmäßiges Tanzen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rückenerkrankungen oder Demenz.

Es gibt doch nichts Schöneres als mit seinem Partner ein gemeinsames Hobby zu leben. Im Tanz-Centrum tanzen derzeit viele Paare in verschiedenen Gruppen. Es werden sowohl die immer modernen Standard-Tänze (Langsamer Walzer, Tango etc.), lateinamerikanische Tänze (Samba, Rumba etc.) als auch Mode- und Partytänze trainiert.

Das Tanz-Centrum Coesfeld fühlt sich verantwortlich für die Kleinsten bis hin zu den älteren Mitmenschen.

So bieten wir kreative Tanzerziehung für Kinder, Jazz- und Moderndance mit HipHop für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Paartanzen, Seniorentanzen und Orientalischen Tanz.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen Sie im Tanz-Centrum Coesfeld willkommen zu heißen.

Roland Sieg
1. Vorsitzender

Zu den Bildergalerien ...

Weitere Artikel ...

Archiv